Logo MTS neu

Unsere Leistungen

MTS Stecker

Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel DIN VDE 0701-0702

Dies sind Betriebsmittel, die während des Betriebes bewegt oder leicht von einem Platz zum anderen gebracht werden können, während sie an den Versorgungsstromkreis angeschlossen sind, z.B. handgeführte Elektrowerkzeuge, Haushaltsgeräte, Verlängerungsleitungen, Geräteanschlussleitungen.

Hinweis: Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel sind im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ortsveränderliche elektrische Arbeitsmittel. Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel gemäß TRBS 1201 und DGUV V3 nach Prüfnorm DIN VDE 0701-0702 entsprechend Bauart und Schutzklasse.

Inhalt der Prüfung:

MTS Klima

Ortsfeste elektrische Betriebsmittel nach DIN VDE 0105-100

Alle elektrischen Betriebsmittel, die fest in einer elektrischen Anlage eingebaut sind, z.B. Lampen, Motoren, Dies sind fest angebrachte Betriebsmittel oder Betriebsmittel, die keine Tragevorrichtung haben und deren Masse so groß ist, dass sie nicht leicht bewegt werden können oder wegen mechanischer Befestigung während des Betriebes an ihren Aufstellungsort gebunden sind. Dazu gehören auch elektrische Betriebsmittel, die vorübergehend fest angebracht sind und über bewegliche Leitungen betrieben werden.

Ortsfest sind in der Regel: alle elektrischen Betriebsmittel, die fest in einer elektrischen Anlage eingebaut sind, z.B. Lampen, Motoren, elektrische Betriebsmittel, die mit Steckvorrichtung ausgestattet oder mit beweglichen Anschlussleitungen fest angeschlossen sind, z.B. Kühlschrank, Elektroherd, Warmwasserspeicher.

MTS Schaltanlage

Ortsfeste Anlagen DIN VDE 0105-100

Stationäre Anlagen sind Anlagen, die mit ihrer Umgebung fest verbunden sind, z. B. Installationen in Gebäuden, Baustellenwagen, Containern und auf Fahrzeugen. Nicht stationäre Anlagen Sie sind dadurch gekennzeichnet, dass sie entsprechend ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch nach dem Einsatz wieder abgebaut (zerlegt) und an einem neuen Bestimmungsort wieder aufgebaut (zusammengeschaltet) werden. Hierzu gehören z. B. Anlagen auf Bau- und Montagestellen, fliegende Bauten.

Sichtprüfung:

Messen:

MTS Maschine

Elektrische Maschinen DIN VDE 0105-100

Elektrische Maschinen sind mit einem Antriebssystem ausgestattete oder dafür vorgesehene Gesamtheit miteinander verbundener Teile oder Vorrichtungen, von denen mindestens eine(s) beweglich ist und die für eine bestimmte Anwendung zusammengefügt sind.

Sichtprüfung:

Durchführen der Erprobung:

Durchführen der Funktionsprüfung:

Erstellen des gerichtsfesten Prüfprotokolls:

MTS Bett

Prüfung von Kranken- und Pflegebetten

Pflegebetten zählen zu Medizinprodukten, unabhängig von Alter und Zustand des Bettes. Medizinprodukte unterliegen den Anforderungen des Medizinproduktegesetzes (MPG) und müssen die gesetzlichen Anforderungen zur Sicherheit und Wirksamkeit einhalten. Elektrisch betriebene Pflegebetten gelten außerdem als elektrische Betriebsmittel, wodurch auch die Regelungen der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) sowie der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift DGUV V3 (Elektrische Anlagen und Betriebsmittel) beachtet werden müssen.

Was wird alles geprüft?

Dokumentation:

MTS Anlage

EDV-Anlage nach BetrSichV und DGUV Vorschrift 3

EDV-Anlagen sind Server, USVs und andere Netzwerkkomponenten in Serverschränken oder offenen Racks, wenn die Netzversorgung über fest eingebaute Steckdosenleisten verläuft

Was wird alles geprüft?

MTS Rolltor

Rolltore nach BGI 861

Prüfen von Türen und Toren in Gebäuden und auf dem Betriebsgelände sowie in vergleichbaren betrieblichen Einrichtungen, die sich auf dem Gelände eines Betriebes oder einer Baustelle befinden und zu denen Beschäftigte im Rahmen ihrer Arbeit Zugang haben. Sie gilt nicht für Türen und Tore von maschinellen Anlagen (z. B. Aufzugsanlagen) und nicht für provisorische Türen und Tore auf Baustellen. Die Prüfungen beziehen sich auf die Funktionssicherheit der Tür- und Torsysteme, um Gefährdungen von Personen und Sachen zu vermeiden. Geprüft wird die Vollständigkeit des Tür- und Torsystems sowie das Zusammenwirken der Komponenten.

Was wird alles geprüft?

MTS Leiter

Leitern und Tritte nach BGI 694

Diese Prüfung wendet sich hauptsächlich an Unternehmer, die tragbare Leitern und Tritte für ihre Beschäftigten bereitstellen oder selbst benutzen. Sie gibt Hinweise zu den Regelungen des Arbeitschutzgesetz (ArbSchG), der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), Regelungen der Unfallversicherungsträger und einschlägigen Normen, die beim Bereitstellen und Benutzen von Leitern und Tritten zu berücksichtigen sind. Der Umgang mit Leitern und Tritten schließt die Bereitstellung sowie deren sichere Benutzung ein.

Bei der Prüfung werden auf folgende Punkte geachtet:

Jetzt Informieren

Lernen Sie uns und unser individuelles Prüfkonzept kennen!

Rufen Sie uns direkt an unter  0201-84677531 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.